LISA HOFMANINGER TRIO

„first gig never happened“

 

 

Donnerstag, 1.Juni 2017, 19.30 Uhr

Lisa Hofmaninger - Bassklarinette, Sopransaxophon
Alexander Fitzthum - Hammond, Rhodes
Judith Schwarz - Schlagzeug

 

Die in der Galerie Brunnhofer schon bestens bekannte Lisa Hofmanninger spielt mit ihrem neuen Trio „first gig never happened“.

 

 

Nach gemeinsamer Arbeit in diversen Schlagzeugkellern Wiens sowie der Band chuffDRONE haben sich Lisa Hofmaninger und Judith Schwarz den kongenialen Alexander Fitzthum an den nostalgischen Tasten ins U-Boot geholt. Spannend in der Instrumentierung setzt sich der Sound des jungen Trios aus Bassklarinette und Sopransaxophon, Schlagzeug und anderen Klangspielereien sowie Hammondorgel und Rhodes zusammen. ”They’re singing your praises while stealing your phrases.“ - Charles Mingus

 

 

Ihr erstes Programm widmen sie der Musik von Charles Mingus und Thelonious Sphere Monk, die hörbar macht, wie zeitlos Jazz ist. Inspiriert durch deren Energie, Leidenschaft und Spielfreude greifen sie Kompositionsideen der alten Meister auf und setzen sie mit neuen Arrangements in eigener musikalischer Sprache um. ”Everyone is influenced by everybody but you bring it down home the way you feel it.” – Thelonious Sphere Monk

 

Bedacht darauf, den wahren ’Spirit’ nicht aus den Augen zu verlieren, nicht einfach zu kopieren, sondern sich auf Ideen einzulassen, die damals wie heute die selben geblieben sind. Sie setzen auf Mingus ohne Bass und Monk ohne Hut. ”[…] Maybe it’s going to hell. […]” - Thelonious Sphere Monk

Eintritt: € 15,00 / Ermäßigungen € 10,00
Kartenreservierungen unter: art@brunnhofer.at
in Kooperation mit: Alessa Records, Peter Guschelbauer